Vorhang auf für den Deutschen Computerspielpreis 2019: Ina Müller moderiert Gala im Berliner Admiralspalast

Berlin, 28. Januar 2019: Am Dienstag, den 9. April 2019, begrüßt Moderatorin Ina Müller rund 700 geladene Gäste sowie prominente Laudatoren und Show-Acts zur 11. Verleihung des Deutschen Computerspielpreises (DCP). In 14 Preiskategorien wetteifern die besten Spiele des Jahres um die begehrten silber-blauen Trophäen und Preisgelder in Höhe von insgesamt 590.000 Euro. Erstmals macht der Deutsche Computerspielpreis Station im Admiralspalast an der Berliner Friedrichstraße. Die legendäre Spielstätte steht seit Generationen für Kreativität und beste Unterhaltung. Wo einst ein Revue-Theater und Operettenhaus, Schwimmbäder oder eine Eislauf-Arena die Gäste begeisterten, heißt es jetzt: Bühne frei für Deutschlands beste Computerspiele! Die große Preisverleihung am 9. April wird auf www.deutscher-computerspielpreis.de übertragen.

Mit Moderatorin und Sängerin Ina Müller konnten die Ausrichter des Deutschen Computerspielpreises in diesem Jahr eine Moderatorin gewinnen, die für Kreativität und leidenschaftliche Unterhaltung steht. Ina Müller zählt mit Auszeichnungen wie dem Deutschen Fernsehpreis oder Grimme-Preis zu den erfolgreichsten Entertainerinnen Deutschlands. 2019 ist sie für ihre Late Night Show „Inas Nacht“ erneut für den Deutschen Fernsehpreis nominiert.

Der Admiralspalast bietet einen perfekten Rahmen für die feierliche Preisverleihung. Das Haus an der Friedrichstraße blickt auf eine mehr als hundertjährige Geschichte zurück und steht bis heute für Kultur und Unterhaltung mit einer einzigartigen Atmosphäre in Berlin.

„Wir freuen uns, dass der Deutsche Computerspielpreis 2019 wieder in Berlin verliehen wird, denn in der ‚Hauptstadt der Spiele‘ ist viel in Bewegung. Ob internationale Player oder aufstrebende Indies, arena-füllende Gaming-Events oder innovative Konferenzen – und immer ganz nah am Puls der politischen Weichenstellungen: Der DCP wird in diesem Jahr bei uns in Berlin innerhalb einer besonders spannenden, dynamischen Entwicklung der gesamten Games-Branche stattfinden!“, betont Helge Jürgens, Geschäftsführer des Medienboard Berlin-Brandenburg. Das Medienboard Berlin-Brandenburg fördert die Gala des Deutschen Computerspielpreises im Rahmen der #gamesweekberlin 2019.

Ausrichter des Preises sind die Bundesregierung – vertreten durch die Staatsministerin für Digitalisierung und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) – sowie der game – Verband der deutschen Games-Branche.

Über den Deutschen Computerspielpreis

Der Deutsche Computerspielpreis (DCP) ist der wichtigste Preis für die deutsche Games-Branche und wird seit 2009 verliehen. Mit dem DCP zeichnet die Bundesregierung, vertreten durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, gemeinsam mit dem game – Verband der deutschen Games-Branche die besten Computer- und Videospiele des Jahres aus Deutschland aus. Hochrangig besetzte Fach- und Hauptjurys wählen nach Aspekten wie Qualität, Innovationsgehalt, Spielspaß sowie kulturellem und pädagogischem Anspruch die besten Games aus. Das Awardbüro des DCP ist bei der Stiftung Digitale Spielekultur angesiedelt. Die Preisverleihung 2023 wird gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg.

Kontakt Awardbüro

Awardbüro Deutscher Computerspielpreis
c/o Stiftung Digitale Spielekultur GmbH
Benjamin Rostalski, Tobias Lo Coco
Marburger Str. 2, 10789 Berlin
030- 29049292
030- 25768712

Pressekontakt

Quinke Networks GmbH
Palmaille 59
22767 Hamburg
+49/40/43 09 39 49