Deutscher Computerspielpreis 2016: Publikumspreis und Livestream laden zum Mitmachen und Mitfiebern ein

Berlin/ München, 31. März 2016: Am 7. April werden in München die besten Computerspiele aus Deutschland gekürt. Die Preisverleihung wird live im Internet auf www.deutscher-computerspielpreis.de/live übertragen: ab 19 Uhr berichtet YouTube-Star Sarazar vom roten Teppich aus der BMW-Welt. Ab 20 Uhr folgt die Preisverleihung. Computerspielerinnen und –spieler können auf www.deutscher-computerspielpreis.de/publikumspreis noch bis zum 3. April ihren Favoriten in der Kategorie Publikumspreis wählen.

Auf die Teilnehmer des Online-Votings zum Publikumspreis warten attraktive Gewinne. Verlost werden drei 20th Anniversary Edition PlayStation 4, die nicht im Handel erhältlich sind, mit je einem PlayStation 4 Spiel, darüber hinaus hochwertige Lautsprechersets von Teufel sowie 5 x 2 Freikarten für ein von Games Bavaria organisiertes Let’s Play Event mit YouTube Star PietSmiet, der am 6. April in München mit seinem Publikum und der Parlamentarischen Staatssekretärin im Bundesdigitalministerium Dorothee Bär für den DCP nominierte Computerspiele vorstellt. Auf der Gala am 7.4.2016 werden unter anderem Branchengrößen, YouTube Star LeFloid, Digitalminister Dobrindt, die stellvertretende Ministerpräsidentin Aigner, Kaya Yanar, Antoine Monot jr., die Band Mia sowie Moderatorin Annett Möller zu sehen sein. Insgesamt werden Preisgelder in Höhe von 470.000 Euro vergeben.

Über den Deutschen Computerspielpreis

Der Deutsche Computerspielpreis (DCP) ist der wichtigste Preis für die deutsche Games-Branche und wird seit 2009 verliehen. Mit dem DCP zeichnet die Bundesregierung, vertreten durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, gemeinsam mit dem game – Verband der deutschen Games-Branche die besten Computer- und Videospiele des Jahres aus Deutschland aus. Hochrangig besetzte Fach- und Hauptjurys wählen nach Aspekten wie Qualität, Innovationsgehalt, Spielspaß sowie kulturellem und pädagogischem Anspruch die besten Games aus. Das Awardbüro des DCP ist bei der Stiftung Digitale Spielekultur angesiedelt. Die Preisverleihung 2023 wird gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg.

Kontakt Awardbüro

Awardbüro Deutscher Computerspielpreis
c/o Stiftung Digitale Spielekultur GmbH
Benjamin Rostalski, Tobias Lo Coco
Marburger Str. 2, 10789 Berlin
030- 29049292
030- 25768712

Pressekontakt

Quinke Networks GmbH
Palmaille 59
22767 Hamburg
+49/40/43 09 39 49