Barbara Schöneberger moderiert Verleihung des Deutschen Computerspielpreises 2017

  • Preisverleihung am 26. April 2017 im Berliner Westhafen
  • 550.000 Euro in 14 Kategorien für die besten Spiele Deutschlands
  • Bundesdigitalminister Alexander Dobrindt und Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller eröffnen Gala-Abend
  • Live-Musik von Mark Forster
  • Kurt Krömer und Let’s Play-Star Gronkh als Laudatoren bestätigt

Berlin, 6. Februar 2017: Er ist der wichtigste Förderpreis für die deutsche Spielebranche: der Deutsche Computerspielpreis (DCP). In diesem Jahr wird der DCP am Mittwoch, dem 26. April 2017, in 14 Kategorien im Berliner Westhafen vergeben. Die Preisgelder sind mit 550.000 Euro so hoch wie nie zuvor. Insgesamt 700 geladene Gäste erleben einen abwechslungsreichen Abend anlässlich der Auszeichnung der besten Computerspiele des Jahres. Durch die Gala führt Moderatorin Barbara Schöneberger. Sie begrüßt neben Bundesminister Alexander Dobrindt und Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller zahlreiche prominente Laudatoren wie Kurt Krömer oder Gronkh auf der Bühne. Als Live-Act tritt Mark Forster auf.

Barbara Schöneberger als Moderatorin, Live-Musik von Mark Forster, die Eröffnung der Gala durch Bundesdigitalminister Alexander Dobrindt und ein noch nie da gewesenes Preisgeld von 550.000 Euro – die Gala zur Verleihung des DCP 2017 zeigt, dass Computerspiele heute gleichberechtigt neben kulturellen Werken wie Filmen und Musikproduktionen stehen. Rund 700 geladene Gäste aus Politik, Gesellschaft, der Computer- und Videospielbranche sowie Presse betreten am 26. April 2017 den blauen Teppich im Berliner Westhafen, der zum Schaufenster für den Entwicklerstandort Deutschland wird.

In der denkmalgeschützten ehemaligen Lagerhalle wird die begehrte silber-blaue Trophäe des DCPs in 14 Kategorien an Spieleentwickler, Publisher, Studenten und Schüler vergeben, die die Jury mit ihren Einreichungen und Nachwuchskonzepten überzeugen konnten.

Im Internet kann der Abend live verfolgt werden: auf www.deutscher-computerspielpreis.de/live wird die Preisverleihung im Stream zu sehen sein. Unter dem offiziellen Hashtag #derDCP17 kann die Gala ebenfalls verfolgt werden.

Die Gastgeber des Abends sind das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) sowie die beiden Branchenverbände BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V. und GAME Bundesverband der deutschen Games-Branche e.V. Das Medienboard Berlin-Brandenburg ist Förderer der diesjährigen Gala.

Über den Deutschen Computerspielpreis

Der Deutsche Computerspielpreis (DCP) ist der wichtigste Preis für die deutsche Games-Branche und wird seit 2009 verliehen. Mit dem DCP zeichnet die Bundesregierung, vertreten durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, gemeinsam mit dem game – Verband der deutschen Games-Branche die besten Computer- und Videospiele des Jahres aus Deutschland aus. Hochrangig besetzte Fach- und Hauptjurys wählen nach Aspekten wie Qualität, Innovationsgehalt, Spielspaß sowie kulturellem und pädagogischem Anspruch die besten Games aus. Das Awardbüro des DCP ist bei der Stiftung Digitale Spielekultur angesiedelt. Die Preisverleihung 2023 wird gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg.

Kontakt Awardbüro

Awardbüro Deutscher Computerspielpreis
c/o Stiftung Digitale Spielekultur GmbH
Benjamin Rostalski, Tobias Lo Coco
Marburger Str. 2, 10789 Berlin
030- 29049292
030- 25768712

Pressekontakt

Quinke Networks GmbH
Palmaille 59
22767 Hamburg
+49/40/43 09 39 49