Presse

Nominierungen zum Deutschen Computerspielpreis: 21 Spiele im Rennen um die begehrten Auszeichnungen

Pressemitteilung | Donnerstag, 07. März 2013

Die Spannung bei Entwicklerstudios und Publishern steigt: Denn die Nominierten für den Deutschen Computerspielpreis 2013 (DCP) stehen fest. Aus den rund 130 Einreichungen hat die Jury 21 Spiele in insgesamt sieben Kategorien ausgewählt, die bei der Preisverleihung am 24. April in Berlin um die begehrten Auszeichnungen konkurrieren. Preise werden vergeben in den Kategorien Bestes Deutsches Spiel, Bestes Kinderspiel, Bestes Jugendspiel, Bestes mobiles Spiel, Bestes Serious Game, Bestes Browsergame und Bestes Nachwuchskonzept. Über jeweils zwei Nominierungen können sich die Studios Daedalic Entertainment aus Hamburg und Flaregames aus Karlsruhe freuen. Insgesamt ist der bereits fünfte DCP mit Preisgeldern in Höhe von 385.000 Euro dotiert, die von den Branchenverbänden BIU e.V. und G.A.M.E. e.V. sowie dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) Staatsminister Bernd Neumann finanziert werden.  

Die 14köpfige Jury setzt sich wie in den Vorjahren aus zahlreichen Games-Experten aus den Bereichen, Medienforschung, Journalismus, Spielentwicklung und Politik zusammen.  

Alle Nominierten in alphabetischer Reihenfolge:

Bestes Deutsches Spiel (50.000 Euro)
·         Chaos auf Deponia (Daedalic Entertainment) 
·         Risen 2 (Deep Silver) 
·         Spec Ops – The Line (2K)

Bestes Kinderspiel (75.000 Euro) 
·         Brave Smart (Flaregames) 
·         Giana Sisters: Twisted Dreams (Black Forest Games) 
·         Meine 1. App (apppmedia)

Bestes Jugendspiel (75.000 Euro) 
·         Chaos auf Deponia (Daedalic Entertainment) 
·         Jack Keane und das Auge des Schicksals (Buschbaum Media und PR)
·         Tiny & Big: Grandpa´s Leftovers (Black Pants Game Studio)

Bestes mobiles Spiel (50.000 Euro) 
·         Emergency iPad (Promotion Software) 
·         Royal Revolt (Flaregames) 
·         World Wonders – The Tower of Babel (Games in Flames)

Bestes Serious Game (50.000 Euro) 
·         Junior-Ranger-Web | Online Spielen – Offline erleben! (EUROPARC  
          Deutschland) 
·         Menschen auf der Flucht (Serious Games Solutions) 
·         O.R.pheus (O.R.pheus, Evelyn Hribersek)  

Bestes Browsergame (50.000 Euro) 
·         Forge of Empires (InnoGames) 
·         Skylancer: Battle for Horizon (Chimera Entertainment) 
·         The Great Jitters – Haunted Hunt (kunst-stoff)

Bestes Nachwuchskonzept (35.000 Euro) 
·         GroundPlay (HAW Hamburg) 
·         Mercury Shift (Mediadesign Hochschule München) 
·         Urban Legend (Hochschule Mittweida)

Die Ausschüttung der Preisgelder erfolgt nach einem Verteilungsschlüssel 70:30 zwischen Entwickler und Publisher des entsprechenden Spiels.

Die Preisverleihung des DCP 2013 wird vom Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert und findet im Rahmen der Deutschen Gamestage (DGT 13) am 24. April 2013 gemeinsam mit LARA – Der Deutsche Games Award statt.

Über den Deutschen Computerspielpreis: 
Gemeinsam mit dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsminister Bernd Neumann, vergeben die Branchenverbände BIU und G.A.M.E auf der Grundlage einer unabhängigen Juryentscheidung den Deutschen Computerspielpreis. Der Preis fördert die Entwicklung qualitativ hochwertiger, innovativer sowie kulturell und pädagogisch wertvoller Computer- und Videospiele „Made in Germany“. Die Preisgelder werden je zur Hälfte vom BKM und den Branchenverbänden zur Verfügung gestellt. Ausgewählt werden die Preisträger von einer unabhängigen Jury aus Wissenschaftlern, Vertretern der Medienpädagogik, des Jugendmedienschutzes, der Politik, der Fachpresse und der Spielebranche.  

Über die Deutschen Gamestage (DGT)
Die Deutschen Gamestage sind die führende deutsche Kommunikations- und Networkingplattform für internationale Spielentwickler, Publisher, Investoren und Vertreter der gesamten Medienindustrie. Mit dabei sind 2013 u.a. die "Quo Vadis. Create. Game. Business." Konferenz, das "A MAZE. Indie Connect" Festival, der "Girls' Day", das Recruiting Event "Making Games Talents" und das "Gamefest Berlin" am Computerspielemuseum. Höhepunkt ist am Mittwochabend die Verleihung des Deutschen Computerspielpreises. Das Medienboard Berlin-Brandenburg ist Förderer von Einzelveranstaltungen.              

Kontakt DCP: 
Awardbüro Deutscher Computerspielpreis c/o Stiftung Digitale Spielekultur
Benjamin Rostalski 
Torstr. 6 
10119 Berlin 
030 / 2904 92 - 90 
kontakt@computerspielpreis.de  

 

Sponsoring 
Carmen Maria Jentzsch 
Coco-media 
Tel: 030-30385895 
Mobil: 0171-5568257 
carmen.jentzsch@coco-media.de