Katrin Bauerfeind und Uke Bosse moderieren Preisverleihung am 31. März 2022 in München

  • Große Preisverleihung am 31. März 2022 um 19:30 Uhr in München und im Livestream auf deutscher-computerspielpreis.de
  • Digitale Pre-Show zum DCP am 24. März 2022
  • Voting in Kategorie „Spielerin/Spieler des Jahres“ bis zum 27. März 2022

Berlin, 23. März 2022: Der Deutsche Computerspielpreis (DCP) wird am Donnerstag, den 31. März 2022, ab 19:30 Uhr verliehen: In der Tonhalle in München fiebern die Nominierten mit, auf www.deutscher-computerspielpreis.de können alle anderen Zuschauenden das Event live verfolgen. Durch die Preisverleihung führen Moderatorin Katrin Bauerfeind und Entertainer Uke Bosse. Zum zweiten Mal findet die Pre-Show mit exklusiven Interviews und Einblicken zum DCP sowie zur deutschen Games-Branche statt. Hierzu begrüßen am Donnerstag, den 24. März 2022, ab 20:00 Uhr die Streamerin Ollimeee und Moderator Michael Obermeier die Gäste im Live-Stream. Per #derDCP sind alle Zuschauerinnen und Zuschauer eingeladen, sich auf Twitter, Instagram und Facebook aktiv in beide Shows einzubringen.

Nach zwei rein digital umgesetzten Preisverleihungen findet in diesem Jahr die Verleihung des Deutschen Computerspielpreises 2022 als hybrides Event statt. In der Tonhalle in München begrüßt am Donnerstag, den 31. März 2022, das Moderatoren-Duo Katrin Bauerfeind und Uke Bosse die Nominierten und zahlreiche Laudatorinnen und Laudatoren vor Ort und im Livestream alle Zuschauenden an den Screens. Streamerin Ollimeee moderiert die Community-Bar und holt die Reaktionen der Zuschauerinnen und Zuschauer direkt in die Show.

Die begehrten Trophäen werden auch in diesem Jahr von prominenten Laudatorinnen und Laudatoren vergeben, darunter Markus Söder, Ministerpräsident des Freistaates Bayern, Michael Kellner, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz, Moderatorin Jana Forkel, Autor Markus Heitz, Drag Queen Aria Addams und viele bekannte Gesichter aus der Games-Branche und E-Sport-Szene.

„Computerspiele sind ein elementarer Treiber für die Digitalisierung. Der Freistaat Bayern fördert daher die Gründung neuer Studios und die Entwicklung von Games seit Jahren nachhaltig. Der Deutsche Computerspielpreis ist eine großartige Bühne, um die herausragenden Games des Jahres und die kreativen Teams hinter den Spielen zu würdigen. Wir freuen uns daher sehr, dass die Preisverleihung 2022 wieder vor Ort in München stattfindet und drücken allen Nominierten die Daumen“, so Staatsministerin Judith Gerlach. Das Bayerische Staatsministerium für Digitales fördert die Verleihung des Deutschen Computerspielpreises 2022.

Nach dem Erfolg im Vorjahr sorgt auch 2022 wieder die Pre-Show für ein unterhaltsames und informatives Warm-up zur großen Preisverleihung. Am Donnerstag, den 24. März 2022, um 20:00 Uhr begrüßt das Moderations-Team aus Ollimeee und Michael Obermeier auf Twitch bekannte Gesichter der Games-Community sowie nominierte Entwicklerinnen und Entwickler aus der Branche. In exklusiven Interviews geben sie Einblicke in ihre nominierten Spiele oder treten in Quiz-Sessions gegeneinander an. Gestreamt wird die Pre-Show auf www.twitch.tv/monstersandexplosions.

Bei einer Preiskategorie sind alle Spielerinnen und Spieler gefragt: Noch bis zum 27. März 2022 kann hier über die Siegerin oder den Sieger in der Kategorie „Spielerin/Spieler des Jahres“ abgestimmt werden. Nominiert sind: Melanie Eilert (aka melly_maeh), Maximilian Knabe (aka HandOfBlood), Matthias Remmert (aka Knochen), Pia Scholz (aka Shurjoka) und Kuro Salehi Takhasomi (aka KuroKy).

Der DCP 2022 ist mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 800.000 Euro dotiert und wird in 16 Kategorien vergeben. Die Ausrichter des DCP sind die Bundesregierung sowie der game – Verband der deutschen Games-Branche.

 

Über den Deutschen Computerspielpreis

Der Deutsche Computerspielpreis (DCP) ist der wichtigste Preis für die deutsche Games-Branche und wird seit 2009 verliehen. Mit dem DCP zeichnet die Bundesregierung, vertreten durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, gemeinsam mit dem game – Verband der deutschen Games-Branche die besten Computer- und Videospiele des Jahres aus Deutschland aus. Hochrangig besetzte Fach- und Hauptjurys wählen nach Aspekten wie Qualität, Innovationsgehalt, Spielspaß sowie kulturellem und pädagogischem Anspruch die besten Games aus. Das Awardbüro des DCP ist bei der Stiftung Digitale Spielekultur angesiedelt. Die Preisverleihung 2023 wird gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg.

Kontakt Awardbüro

Awardbüro Deutscher Computerspielpreis
c/o Stiftung Digitale Spielekultur GmbH
Benjamin Rostalski, Tobias Lo Coco
Marburger Str. 2, 10789 Berlin
030- 29049292
030- 25768712

Pressekontakt

Quinke Networks GmbH
Palmaille 59
22767 Hamburg
+49/40/43 09 39 49